SMS schreiben am Steuer – verboten oder nicht?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Über das Tippen beim Fahren

Das Schreiben und Lesen von SMS am Steuer während der Fahrt ist verboten.

Das Schreiben und Lesen von SMS am Steuer während der Fahrt ist verboten.

Die meisten Menschen haben ihr Handy bzw. ihr Smartphone immer bei sich, um jederzeit erreichbar zu sein und selbst auch andere erreichen zu können – auch im Auto. Daher mag es einigen nicht bewusst sein, dass es Situationen gibt, in denen die Benutzung des Handys, wie z. B. das Schreiben einer SMS, unter Umständen nicht gestattet ist. Gehört das Fahren im Straßenverkehr zu diesen Situationen?

In diesem Ratgeber erfahren Sie, ob und wann die SMS am Steuer erlaubt ist. Darüber hinaus informieren wir Sie über mögliche Folgen, mit denen zu rechnen ist, wenn Sie eine SMS schreiben beim Autofahren.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

SMS schreiben während der Fahrt: Wie sieht die Gesetzeslage zum Handy im Auto aus?

Da Mobiltelefone bereits seit den 90er Jahren in Deutschland verbreitet sind, überrascht es nicht, dass diesbezügliche Gesetze existieren. In der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist geregelt, wann eine SMS am Steuer verboten ist. Maßgeblich hierfür ist § 23, welcher sonstige Pflichten von Fahrzeugführenden definiert. In § 23 Absatz 1a StVO heißt es:

Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.

Da es das Tippen einer SMS erfordert, das Handy in die Hand zu nehmen, ist diese Art der Benutzung verboten. Übrigens gilt diese Regelung auch für Fahrradfahrer, die ein Handy bedienen. Doch welche Konsequenzen sind zu erwarten, wenn ein Autofahrer für das Verfassen einer Kurznachricht trotzdem zum Smartphone oder Handy greift?

SMS am Steuer: Droht ein Bußgeld für Autofahrer?

Ist für das Schreiben einer SMS am Steuer eine Strafe vorgesehen? Tatsächlich müssen Fahrzeugführer mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro rechnen. Das ist jedoch nicht die einzige Sanktion, die verhängt wird, wenn Sie eine SMS schreiben am Steuer.

Wenn ein Kfz-Führer ertappt wird, der während der Fahrt eine SMS verfasst, droht ihm nicht nur ein Bußgeld, sondern auch ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.

Kommt es zur Gefährdung des Verkehrs oder einer Sachbeschädigung steigt das Bußgeld an, es gibt zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Darüber hinaus sind noch weitere Formen der Handynutzung am Steuer verboten, unter anderem:

Neben dem Verfassen von SMS während der Fahrt ist auch das Telefonieren nicht erlaubt.

Neben dem Verfassen von SMS während der Fahrt ist auch das Telefonieren nicht erlaubt.

  • Telefonieren
  • Nachsehen der Uhrzeit auf dem Handydisplay
  • Lesen einer SMS
  • Wegdrücken eines eingehenden Anrufs

Welche Art der Handynutzung ist erlaubt?

Aber ist es in allen Fällen so, dass eine SMS beim Autofahren eine Strafe nach sich zieht? In § 23 Absatz 1a StVO ist festgelegt, dass das Handyverbot nicht gilt, sollte das Fahrzeug stehen und dessen Motor ausgeschaltet sein. Wenn jemand also in seinem geparkten Auto sitzt und den Motor ausgeschaltet hat, darf derjenige SMS verfassen.

Sollte ein Fahrer vor einer Ampel warten und der Motor des Pkw ist dabei abgeschaltet, so ist das Schreiben einer SMS am Steuer in dieser Zeitspanne in der Regel ebenfalls erlaubt.

Abgesehen davon gibt es noch einige weitere Ausnahmefälle, in denen das Verbot der Handybenutzung üblicherweise aufgehoben ist. Dazu zählen unter anderem:

  • Bloßes Aufheben des Handys
  • Weiterreichen des Mobiltelefons, wobei nicht auf das Display gesehen wird
Eine Freisprechanlage zum Telefonieren im Auto ermöglicht die Kommunikation, ohne dabei etwas anderes als das Steuer in der Hand halten zu müssen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 6 Kommentare… add one }
  • Gregor 31. Oktober 2017, 8:04

    Darf man sich am Lenkrad, während der Fahrt, eine, z.B. Cola Dose ans Ohr halten?

    • bussgeldkatalog.de 6. November 2017, 10:10

      Hallo Gregor,

      per Gesetz ist das nicht verboten.

      Das Team von bussgeldkatalog.de

  • Ken 1. Mai 2018, 19:18

    Ist es verboten, wenn das Handy nicht mit der Hand aufgehoben wird, sondern das Handy sich weiter in der Handyhalterung befindet während man eine SMS schreibt. Theoretisch wird das Handy nicht aufgenommen, sondern lediglich der Finger dazu benutzt die Tasten zu drücken

    • bussgeldkatalog.de 4. Mai 2018, 15:31

      Hallo,

      wenn Sie während des Fahrens eine SMS schreiben, ist es egal ob Sie dieses in der Hand haben oder nicht. Ihre Aufmerksamkeit liegt in beiden Fällen nicht auf dem Geschehen im Straßenverkehr.

      Ihr Team von bussgeldkatalog.de

  • Sezgin 12. August 2018, 20:34

    Guten Abend, ist es verboten wenn man an einer Roten Ampel steht der Motor aus ist und man eine SMS in der Zeit tippt ? Danke

    • bussgeldkatalog.de 10. September 2018, 9:19

      Hallo Sezgin,
      auch mit ausgeschaltetem Motor ist das Tippen einer SMS an der Ampel untersagt.

      Ihr Team von bussgeldkatalog.de

Neuen Kommentar verfassen

X
Lohnt sich ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Hier klicken & kostenlos prüfen!