Bußgeldkatalog – Vorfahrt

Bußgelder – Missachtung der Vorfahrt

Verstoß:Bußgeld (€)Punkte
Vorfahrt missachtet mit Behinderung 25.-0
Vorfahrt missachtet mit Gefährdung70.-1
Zu schnell an eine Vorfahrtstraße herangefahren10.-0
Stoppschild nicht beachtet mit Gefährdung70.-1
An den Zebrastreifen zu schnell herangefahren, obwohl ein Fußgänger diesen nutzen wollte 80.-1
An beschilderten Engstellen Entgegenkommenden den Vorrang nicht gewährt5.-0

Zu beachten: Die Strafen gelten ebenso, wenn die Vorfahrt durch “rechts vor links” oder anderweitig geregelt ist.

Vorfahrt im Straßenverkehr – Regelungen und Bußgeld

Verkehrszeichen: Halt. Vorfahrt gewähren.

Verkehrszeichen: Halt. Vorfahrt gewähren.

Wer im Straßenverkehr unterwegs ist, kommt nicht drum herum, sich mit den Regelungen und Zeichen im Verkehrsrecht auseinanderzusetzen. Dabei gehört das Thema Vorfahrt zu den wichtigsten Themen. Denn wird die Vorfahrt missachtet, stört das nicht nur den fließenden Verkehr auf Kreuzungen oder in Einmündungen, sondern stelt das auch eine allgemeine Gefährdung der Sicherheit auf den Straßen dar.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Regelungen im Rahmen der Vorfahrt und gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) zur Verfügung. Fragen wie u.a. „Wer hat Vorfahrt?“, „Wann ist Vorfahrt zu gewähren?“ und „Welche Strafe sieht der Bußgeldkatalog bei Missachtung der Vorfahrt vor?“ sollen im Laufe dieses Textes geklärt werden.

Die Vorfahrtsregeln: Hierauf müssen Sie im Straßenverkehr achten

An Kreuzungen oder Einmündungen können die unterschiedlichsten Verkehrsregeln gelten. Die Vorfahrt an diesen Stellen im Verkehr kann durch Folgendes geregelt sein.

  1. Rechts vor Links
  2. Verkehrszeichen (z.B. Stoppschild, Vorfahrt-Gewähren-Schild, Hauptstraßenschild)
  3. Ampelanlagen
  4. Handzeichen von Polizisten

Fällt die Ampel aus, gelten die Verkehrszeichen. Sollten keine Verkehrsschilder vorhanden sein, gilt an Kreuzungen und Einmündungen die Grundregel rechts vor links gemäß der StVO. Ist ein Polizist vor Ort, sind – ungeachtet der Schilder oder Ampeln – grundsätzlich immer dessen Anweisungen zu befolgen.

Es gilt immer rechts vor links

Vorfahrt gewähren an Kreuzungen und einer Einmündung muss man nach der Recht-vor-Links-Regel grundsätzlich dem Autofahrer, der von rechts kommt, der andere Fahrer ist derweil wartepflichtig.

Diese Vorfahrtregel gilt aber nur wenn keine Schilder, Ampeln oder ein Polizeibeamte die Vorfahrt regeln. Die Regel gilt nicht für Fahrzeuge, die aus einem Feld oder Waldweg auf die Straße fahren.

Verkehrszeichen Vorfahrt

Die Vorfahrt kann weiterhin durch ein Vorfahrtsschild angezeigt werden. Hierbei unterscheidet man zwischen positiven Schildern (Vorfahrtstraße), die die Vorfahrt gewähren, und den negativen, die „Vorfahrt achten“ verlangen und vor denen Verkehrsteilnehmer wartepflichtig sind. Ein Beispiel für ein negatives Vorfahrstschild ist zum Beispiel das Stoppschild.

Sonderfall abknickende Vorfahrt: Bei der abknickenden Vorfahrt findet sich unter dem Vorfahrtsschild ein gesondertes Schild, das den weiteren Verlauf der Vorfahrtsstraße anzeigt. Viele Autofahrer machen in dieser Situation Fehler, indem sie falsch blinken. Wer weiter auf der abknickenden Vorfahrtsstraße fahren möchte, muss vor der Kurve trotzdem blinken. Wer jedoch von der abknickenden Vorfahrtsstraße gradeaus herunterfahren möchte, braucht bei der Weiterfahrt nicht zu blinken.

Vorfahrt im Kreisverkehr

Wer hat im Kreisverkehr Vorfahrt?

Die Vorfahrtsregeln im Kreisverkehr sind gemäß StVO die Folgenden:

Befindet sich vor dem Kreisverkehr ein Vorfahrt-Gewähren-Schild, hat der Verkehr auf den Fahrbahnen des Kreisverkehrs Vorfahrt. Das heißt, die Autofahrer, die einfahren möchten, sind wartepflichtig und müssen die Vorfahrt der sich im Kreisverkehr befindenden Fahrzeuge gewähren.

Vorfahrt in der Autobahnauffahrt

Vorfahrt auf der Autobahn haben die Fahrzeuge auf der Autobahnfahrbahn

Vorfahrt auf der Autobahn haben die Fahrzeuge auf der Autobahnfahrbahn

In Bezug auf die Autobahn gelten folgende Vorfahrtsregeln:

Der fließende Verkehr auf der Autobahn hat grundsätzlich Vorfahrt. Das heißt, wenn Sie es vom Beschleunigungsstreifen nicht direkt auf die Fahrbahnen der Autobahn schaffen, dürfen Sie nicht einfach auf die Fahrbahn der Autobahn rüberziehen. Gleichzeitig sollten Sie dennoch nicht anhalten, sondern Notfalls auf dem Seitenstreifen weiterfahren.

Vorfahrtsregel beim Abbiegen

Beim Abbiegen gilt grundsätzlich, wer abbiegen will, der muss denjenigen die Vorfahrt gewähren, die geradeaus fahren oder nach rechts abbiegen will. Auch Fußgängern und Radfahrern, die die Straße überqueren wollen, muss die Vorfahrt gewährt werden.

Vorfahrt Parkplatz

Beim Thema „Vorfahrt Parkplatz“ gilt eine simple Regelung. Derjenige nämlich hat das Recht auf den Parkplatz, der als erstes den Parkplatz erreicht hat.

Vorfahrtsregel bei vielen Ampelanlagen

Ab und an trifft man auf Kreuzungen, die viele verschiedene Ampelanlagen haben. Hier gilt es, dass jeder Fahrer sich an das richtige Ampelsignal hält. Radfahrer beispielsweise dürfen dann nicht einfach auf das Ampelsignal für Fußgänger überwechseln.

Vorfahrtsregel bei Blaulicht

Die StVO regelt, dass bestimmten Fahrzeugen die Vorfahrt zu gewähren ist. Hierzu zählen zum Beispiel die Polizei oder die Feuerwehr. Sind diese Fahrzeuge mit Blaulicht unterwegs, müssen die anderen Fahrer entsprechend Platz machen und Vorfahrt gewähren.

Vorfahrt missachtet: Welche Bußgelder drohen?

Wenn Autofahrer die Vorfahrt missachten, kann es schnell zu einem Unfall zu kommen. Doch auch wenn kein Unfall aus der Vorfahrtsmissachtung resultiert, können sich Autofahrer schnell Bußgelder und Punkte in Flensburg einhandeln. In einigen Fällen kann es sogar zu einem Fahrverbot kommen. Daher seien Sie als Verkehrsteilnehmer in Bezug auf die Vorfahrtsregeln besonders wachsam.

Bußgeldkatalog bei Vorfahrtsmissachtung: Diese Bußgelder, Punkte und Fahrverbote gibt es

Wer die Vorfahrt missachtet muss mit einem Bußgeld rechnen

Wer die Vorfahrt missachtet muss mit einem Bußgeld rechnen

  • Fahrer, die zu schnell an eine Vorfahrtsstraße herangefahren sind, müssen mit einem Bußgeld von 10 Euro rechnen.
  • Wer die Vorfahrt an einer Kreuzung oder Einmündung missachtet, auf den kommen gemäß Bußgeldtabelle 25 Euro Bußgeld zu.
  • Wurde ein Stoppschild missachtet und entsteht dabei zusätzlich eine Gefährdung, kommt auf den Fahrzeugfahrer neben dem Bußgeld von 70 Euro auch ein Punkt in Flensburg zu. Auch wer nicht an der Haltelinie hält, muss mit einem Bußgeld von 10 Euro rechnen. Unter Umständen kann weiterhin je nach Tatbegehung ein Fahrverbot folgen.
  • „Vorfahrt“ von Fußgängern missachtet: Werden die Vorfahrtsregeln an einem Zebrastreifen missachtet, zum Beispiel indem zu schnell an den Fußgängerüberweg herangefahren wird, obwohl ein Fußgänger diesen nutzen wollte, wird es besonders teuer. Neben dem Bußgeld von 80 Euro muss der Fahrer auch mit einem Punkt in Flensburg rechnen.
  • Wird an beschilderten Engstellen die Vorfahrt genommen und den Entgegenkommenden der Vorrang nicht gewährt, wird ein Bußgeld von 5 Euro fällig.

Bußgelder der Vorfahrtsmissachtung vom Bußgeldrechner ausrechnen lassen

Wenn Sie sich über ein entsprechendes Strafmaßstab informieren möchten, dann können Sie hierzu unseren Bußgeldrechner nutzen. Dieser rechnet Ihnen Bußgelder, Punkte und mögliche Fahrverbote aus für die verschiedensten Verkehrsvergehen aus. Den Rechner zur Vorfahrt finden Sie bereits hier:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

X
Lohnt sich ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Hier klicken & kostenlos prüfen!