Bußgeldkatalog – 30er-Zone

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgelder – 30er-Zone

ÜberschreitungPunkteBußgeld (€)FahrverbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h015.-nein
11 – 15 km/h025.-nein
16 – 20 km/h035.-nein
21 – 25 km/h180.-nein
26 – 30 km/h1100.-nein
31 – 40 km/h2160.-1 MonatHier prüfen
41 – 50 km/h2200.-1 MonatHier prüfen
51 – 60 km/h2280.-2 MonateHier prüfen
61 – 70 km/h2480.-3 MonateHier prüfen
über 70 km/h2680.-3 MonateHier prüfen

Bußgeld für Ordnungswidrigkeiten in der 30er-Zone

Bußgeld für Ordnungswidrigkeiten in der Tempo-30er-Zone

Bußgeld für Ordnungswidrigkeiten in der Tempo-30er-Zone

Für rücksichtsloses Benehmen von Verkehrsteilnehmern in der Tempo-30er-Zone folgt laut Straßenverkehrsordnung (StVO) in Deutschland ein Bußgeldbescheid mit einem Bußgeld und gegebenenfalls Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot.

Eine 30er-Zone dient der Beruhigung des Verkehrs, der dort maximal 30 km/h betragen darf. Sie befindet sich häufig an Schulwegen, um Schulkinder auf ihrem Weg zu schützen und in Wohngebieten, um die Anwohner zu entlasten. Auch zur Reduzierung von Emissionen und Lärm trägt sie bei.

Zur Kennzeichnung des Beginns einer 30er-Zone dient ein Schild, das die Zahl 30 in einem roten Kreis mit dem Wort “Zone” darunter trägt. Das Ende der Zone wird durch ein Schild sichtbar, auf dem die oben genannten Symbole eingegraut und durchgestrichen sind.

Das Schild setzt eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h auch nach dem Abbiegen in eine Seitenstraße voraus. Die 30er-Zone beschränkt die Geschwindigkeit nämlich nicht nur auf einzelne Straßen, sondern bezieht sich, wie der Name schon sagt, auf Zonen.

Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30er-Zone

Eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h kann unter anderem Fußgänger gefährden und wird daher geahndet. Je höher die Geschwindigkeitsüberschreitung ausfällt, desto wahrscheinlicher gesellen sich zum Bußgeld Punkte im Fahreignungsregister und ein Fahrverbot. Bei 50 km/h in der 30er-Zone wird beispielsweise ein Bußgeld von 35 Euro fällig.

Punkte in Flensburg folgen auf alle Vergehen, die ein Bußgeld von mindestens 60 Euro nach sich ziehen und die Verkehrssicherheit direkt oder unmittelbar beeinträchtigen. Dies ist laut Verkehrsrecht ab 21 km/h zu schnell in der 30er-Zone der Fall.

Wird ein Autofahrer mit mindestens 61 km/h in der 30er-Zone geblitzt, liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, die den Straßenverkehr in besonderer Weise gefährdet. Somit folgen zwei Punkte in Flensburg. Da dies doppelt so viel ist, wie in dieser Zone zugelassen ist, können Fußgänger, insbesondere unachtsame Kinder und Verkehrsteilnehmer, die sich auf die Geschwindigkeitsbegrenzung verlassen, schnell verletzt werden.

Fährt ein Autofahrer in der Tempo-30-Zone zu schnell, gilt dieselbe Bußgeldtabelle wie für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts.

Parken in der 30er-Zone

Das Parken in der 30er-Zone ist im Allgemeinen nicht verboten, sofern ein Parkverbot nicht durch ein entsprechendes Schild gekennzeichnet wird. Außerdem muss der Autofahrer in diesen Zonen die grundsätzlichen Regelungen bezüglich dem Halten und Parken beachten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

X
Lohnt sich ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Hier klicken & kostenlos prüfen!