Bußgeldkatalog Lkw – Geschwindigkeit

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgelder – Höchstgeschwindigkeit mit dem Lkw überschritten

Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts

Verstoß: Geschwindigkeit überschrittenPunkteBußgeld (€)FahrverbotLohnt ein Einspruch?
- bis 15 km/h – innerhalb für mehr als 5 Minuten Dauer oder in mehr als zwei Fällen nach Fahrtantritt 180.-nein
- 16 – 20 km/h – innerhalb180.-nein
- 21 – 25 km/h – innerhalb 195.-nein
- 26 – 30 km/h – innerhalb
2140.-1 MonatHier prüfen
- 31 – 40 km/h – innerhalb 2200.-1 MonatHier prüfen
- 41 – 50 km/h – innerhalb 2280.-2 MonateHier prüfen
- 51 – 60 km/h – innerhalb 2480.-3 MonateHier prüfen
- über 60 km/h – innerhalb 2680.-3 MonateHier prüfen
- bis 15 km/h – außerhalb für mehr als 5 Minuten Dauer oder in mehr als zwei Fällen nach Fahrtantritt 170.-nein
- 16 – 20 km/h – außerhalb 170.-nein
- 21 – 25 km/h – außerhalb
180.-nein
- 26 – 30 km/h – außerhalb 195.-nein
- 31 – 40 km/h – außerhalb
2160.-1 MonatHier prüfen
- 41 – 50 km/h – außerhalb2240.-1 MonatHier prüfen
- 51 – 60 km/h – außerhalb 2440.-2 MonateHier prüfen
- über 60 km/h – außerhalb 2600.-3 MonateHier prüfen

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts
Verstoß: Geschwindigkeit mit gefährlichen Gütern überschrittenPunkteBußgeld (€)FahrverbotLohnt ein Einspruch?
- bis 15 km/h – innerhalb für mehr als 5 Minuten Dauer oder in mehr als zwei Fällen nach Fahrtantritt 1120.-nein
- 16 – 20 km/h – innerhalb1160.-nein
- 21 – 25 km/h – innerhalb 2200.-1 MonatHier prüfen
- 26 – 30 km/h – innerhalb
2280.-1 MonatHier prüfen
- 31 – 40 km/h – innerhalb 2360.-2 MonatHier prüfen
- 41 – 50 km/h – innerhalb 2480.-3 MonateHier prüfen
- 51 – 60 km/h – innerhalb 2600.-3 MonateHier prüfen
- über 60 km/h – innerhalb 2760.-3 MonateHier prüfen
- bis 15 km/h – außerhalb für mehr als 5 Minuten Dauer oder in mehr als zwei Fällen nach Fahrtantritt 1120.-nein
- 16 – 20 km/h – außerhalb 1120.-nein
- 21 – 25 km/h – außerhalb
1160.-nein
- 26 – 30 km/h – außerhalb 1240.-1 MonatHier prüfen
- 31 – 40 km/h – außerhalb
2320.-1 MonatHier prüfen
- 41 – 50 km/h – außerhalb2400.-2 MonatHier prüfen
- 51 – 60 km/h – außerhalb 2560.-3 MonateHier prüfen
- über 60 km/h – außerhalb 2680.-3 MonateHier prüfen

Geschwindigkeitsüberschreitung mit dem Lkw – Das gilt nach dem Lkw-Bußgeldkatalog 2017

Geschwindigkeit mit Lkw

Geschwindigkeit mit dem Lkw

Gerade Lkw-Fahrer sehen sich beruflich dem Druck ausgeliefert, Waren und Güter rechtzeitig von Ort zu Ort zu transportieren. Kommt es zum Stau oder anderen Verhinderungen unterwegs, so besteht die Versuchung, etwas schneller auf den Straßen zu fahren, um die verlorene Zeit wieder einzuholen. Doch Vorsicht! Denn überschreiten LKW-Fahrer mitsamt ihrer Fahrzeuge die zulässige Lkw-Höchstgeschwindigkeit, erwarten sie gemäß dem Lkw-Bußgeldkatalog 2017 nicht nur Punkte in Flensburg, sondern zum Teil auch hohe Bußgelder. Weiterhin sieht die Straßenverkehrsordnung (StVO) Fahrverbote über mehrere Monate vor. Mit welchen Strafmaßnahmen genau zu rechnen ist, darüber informieren wir Sie im Folgenden.

Welche Höchstgeschwindigkeit für Lkw gilt in Deutschland?

Für einen Lkw gelten aufgrund der Größe und des Gesamtgewichts andere Regelungen bezüglich der zulässigen Höchstgeschwindigkeit als für ein Pkw und andere Fahrzeuge. Je nach dem, ob Lkws auf der Autobahn, auf Kraftfahrstraßen, einer Landstraße, außerorts oder innerorts fahren, gelten bestimmte Regelungen hinsichtlich der Lkw-Höchstgeschwindigkeit.

Zunächst gibt es eine grundsätzliche Unterscheidung zwischen den Geschwindigkeiten für Lkws innerorts und außerorts. Dabei sind die Bußgelder bzw. das Strafmaß im Allgemeinen für Geschwindigkeitsüberschreitungen (für Lkw) nach dem Bußgeldkatalog 2017 innerorts höher angesetzt als außerorts, weil die StVO innerhalb geschlossener Ortschaften von einer größeren Gefährdung ausgeht. Dabei gelten folgende Grenzen der Höchstgeschwindigkeit für Lkws:

Innerorts

  • Lkw-Geschwindigkeit innerorts:
    Bei einem (Kraft-)Omnibus und einem Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3,5 und über 7,5 Tonnen beträgt innerhalb geschlossener Ortschaften die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Damit unterscheidet sie sich nicht von der erlaubten Höchstgeschwindigkeit für ein Pkw.

Außerorts wird zwischen Autobahnen sowie Bundes- und Landstraßen unterschieden

  • Höchstgeschwindigkeit für Lkw auf der Autobahn:
    Bei einem Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen sowie bei Omnibussen ohne Anhänger beträgt gemäß dem Verkehrsrecht die zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. Im Vergleich dazu beträgt die Richtgeschwindigkeit für einen Pkw hier 130 km/h.
  • Lkw-Geschwindigkeit auf einer Landstraße oder Bundestraße:
    Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Lkw zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen sowie für Omnibusse beträgt auf einspurigen Bundes- und Landstraßen 80 km/h. Lkws über 7,5 Tonnen dürfen allerdings nur mit 60 km/h unterwegs sein. Im Vergleich dazu darf ein Pkw hier 100 km/h fahren.
  • Lkw-Höchstgeschwindigkeit auf der Kraftfahrstraße:
    Hierzu sagt die StVO in § 18 Abs. 5m Satz 1: “Außerhalb geschlossener Ortschaften auf Kraftfahrstraßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind, beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch unter günstigsten Umständen … für Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t, ausgenommen Personenkraftwagen … 80 km/h

Diese Bußgelder gelten: Geschwindigkeitsüberschreitung mit Lkw

Geschwindigkeit von Lkw auf der Autobahn

Geschwindigkeit von Lkw auf der Autobahn

Wenn ein Fahrer die Geschwindigkeit überschritten hat, dann können nach der StVO Bußgelder in Höhe von 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot auf ihn zu kommen. Daher sollten gerade Berufskraftfahrer stets den Tacho im Auge behalten und lieber etwas Verspätung in Kauf nehmen als einen Bußgeldbescheid.

Wenn der Fahrzeughalter innerhalb geschlossener Ortschaften für mehr als 5 Minuten Dauer oder in mehr als zwei Fällen nach Fahrtantritt eine Geschwindigkeitsübertretung von 15 km/h vorweist, dann erwarten ihn in diesem Fall bereits ein Bußgeld von 80 km/h und ein Punkt in Flensburg.

Wird die Höchstgeschwindigkeit um 26 bis 30 km/h überschritten, so verdoppeln sich nicht nur die Punkte auf zwei, auch gilt in diesem Fall ein Fahrverbot von einem Monat.

Außerhalb geschlossener Ortschaften wird die Übertretung der Höchstgeschwindigkeit bis zu 15 km/h für mehr als 5 Minuten Dauer oder in mehr als zwei Fällen nach Fahrtantritt mit einem Punkt in Flensburg und 70 Euro Bußgeld geahndet. Auf Kraftfahrstarßen gilt dasselbe Strafmaß.

Fährt der Fahrer 31 bis 40 km/h mehr als die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Lkw, so wird in diesem Fall, neben Punkten in Flensburg und dem Bußgeld von 160 Euro, auch ein Fahrverbot von einem Monat verhängt.

Das höchste vorgesehene Strafmaß für Geschwindigkeitsüberschreitungen für Lkws findet sich derweil bei einer Überschreitung von 60 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. In diesem Fall werden 2 Punkte verbucht und das Fahrverhalten mit einem Bußgeld von 680 Euro und einem Fahrverbot von drei Monaten geahndet. Die restlichen Werte können Sie der obigen Tabelle entnehmen.

Risiko bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung

Ein Lkw ist umgekippt

Lkw ist umgekippt

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung zählt zu den häufigsten Gründen von Unfällen. Laut einer Statistik des Statistischen Bundesamtes zur „Unfallentwicklung auf deutschen Straßen 2012“ sind Unfälle wegen Geschwindigkeitsübertretungen auf Autobahnen die Hauptunfallursache. 179 von 6.587 Unfällen wegen überhöhter oder unangepasster Geschwindigkeit endeten 2012 mit dem Tode. Rund die Hälfte der Todesopfer kam dabei auf Autobahnen zu Tode, weil zu schnell gefahren wurde.

Geschwindigkeit den Verhältnissen anpassen
Lkw-Fahrer müssen sich auch an die jeweiligen Witterungs- und Straßenverhältnissen anpassen. Denn die im Allgemeinen jeweils erlaubte Höchstgeschwindigkeit für Lkw gilt nur unter „normalen“ Bedingungen. Wer zum Beispiel bei Schnee oder Regen diese Geschwindigkeiten fährt, der ist eindeutig zu schnell unterwegs!

Bußgeldrechner für Lkw

Wenn Sie Bußgelder, Punkte oder Fahrverbote für Lkw-Geschwindigkeitsüberschreitungen ermittelt haben wollen oder auch für andere Delikte, dann können Sie hierzu unseren Bußgeldrechner 2017 verwenden. Durch wenige Klicks können Sie sich das entsprechende Strafmaß ausrechnen lassen. Der Bußgeldrechner basiert auf der Bußgeldtabelle 2017 und wird bei Veränderungen aktualisiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

X
Lohnt sich ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Hier klicken & kostenlos prüfen!